Das Pfarrzentrum - unser Probenort Unser Umzugsschild Der Posaunensatz Unsere Dorfkirche St. Bartholomäus Wir in Freizeit Unser Jubiläumsbild
Sie sind hier: Home Chronik

Standarte seit 1991


"Zur Ehre Gottes und
zur Freude der Menschen"

Banner Notenständer
 

Seit 40 Jahren fühlt sich der Katholische Kirchenmusikverein St. Bartholomäus Fehlheim diesem Leitwort verpflichtet. Der Verein ist dieser Verpflichtung in den über drei Jahrzehnten stets gerne nachgekommen, handelt es sich doch um die schönste Aufgabe für einen Musiker.

Gründer des KKMV ist Präses Pfarrer Bernhard Nikolaus Hitzel, der im Jahre 1972 "alte" Musiker, die schon zu Zeiten von Pfarrer Jäger Prozessionen mit Chorälen umrahmten, dazu gewinnen konnte, eine Kapelle aufzubauen. Als Stiftungsfest wöhlte man das Christkönigsfest.


 
wie alles begann...
stehend v.l.: Philipp Lambert (†), Wilhelm Ahlheim (†), Bernhard Lambert Nr.1, Erich Ahlheim, Karl Ahlheim (†), Wilhelm Rothermel (†), Philipp Eberlein, Leonhard Eberlein (†)
sitzend v.l.: Georg Schuster (†), Anton Brunnengräber (†), Josef Dreissigacker, Anton Münster (†), Albert Pflüger (†)

 
 

Wichtige Aufbauhilfe leistete der Katholische Kirchenmusikverein Lampertheim. Aus der Spargelstadt kam auch der erste Dirigent Klaus Lechinsky, der nach kurzer Zeit von Alois Lurg abgelöst wurde. Der Vollblutmusiker und spätere Ehrendirigent Alois Lurg motivierte die jungen Musiker und sorgte für eine erfreuliche musikalische Entwicklung. Wilfried Lambert dirigierte das Orchester ab 1988. Im Februar 2007 übergab Lambert den Taktstock an Monika Forstbach. Die neue Dirigentin ist seit vielen Jahren aktives Mitglied beim KKMV und leitete erfolgreich das Jugendorchester. Unterstützt wird die neue Orchesterleiterin von den Vize-Dirigenten Harald Friedrich und Jörg Lang.

Als Probenraum diente dem jungen Orchester in den ersten Jahren das Jugendheim. Doch die Zahl an Musiker/innen wuchs stetig und das Jugendheim platzte fast aus allen Nähten. Es folgte der Umzug in den alten Kindergarten. Dort fand der KKMV ein festes Domizil. Der in ein Pfarrzentrum umgestaltete Saal ist noch heute die Heimstatt des Vereins.

Ein Meilenstein in der Geschichte des Vereins war das erste Konzert - gemeinsam mit dem Kirchenmusikverein Lampertheim und dem Männergesangverein Harmonie - im Jahr 1975 in der Schulturnhalle.

Doch nicht nur musikalisch herrschte reges Leben im Verein, auch die Geselligkeit kam schon in den Anfangsjahren nicht zur kurz: Aus der "Lustigen Musikstunde", erstmals 1976 mehr oder minder intern gefeiert, entwickelte sich eine Fastnachtssitzung mit buntem Programm. Ähnlich verhielt es sich mit dem Kirchweihfest. Aus einem Frühschoppen für die Musiker nach dem Festgottesdienst wurde ein dreitägiges Spektakel mit Musik, Tanz und jeder Menge Gaudi. Auf Grund geringer werdender Resonanz in jüngster Vergangenheit entschloss sich der Vorstand, dieses Fest nicht mehr zu veranstalten.

Dass die Vorstände und die Musiker permanent innovativ, ideenreich und anpackend sind, beweisen die vielen außergewöhnlichen Veranstaltungen. Der KKMV war der erste Musikverein im Kreis, der ein Open-air-Konzert der Blasmusik auf die Beine stellte. Der Reigen der Veranstaltungen ist so vielfältig wie die Besetzung des Orchesters.

Von Beginn an setzte die KKMV Fehlheim auf eine intensive Jugendarbeit. Die Mühen wurden belohnt: Immer wieder stoßen junge Musiker zum großen Orchester hinzu und sorgen so für wichtige "Blutauffrischung".

Das Orchester hat mittlerweile ein beachtliches musikalisches Niveau erreicht. Die musikalische Qualität ist über die Grenzen Bensheims hinaus bekannt; der KKMV ist eine begehrte Kapelle, die über ein breit gefächertes Repertoire verfügt. Die Stadt Bensheim nahm schon mehrmals die Dienste des KKMV als "musikalische Botschafter" in Anspruch. Der KKMV bereiste in den vergangenen Jahren alle Partnerstädte Bensheims.

Neben den alljährlichen Konzerten gehörte zweifellos die Gestaltung von Gottesdiensten in Domen zu den Höhepunkten in der Vereinsgeschichte. Der KKMV musizierte im Kölner Dom ebenso wie im Dom zu Speyer und zu Mainz.

Der Katholische Kirchenmusikverein St. Bartholomäus Fehlheim blickt in eine rosige Zukunft: Das Vereinsleben ist intakt, Kinder und Jugendliche erlernen ein Instrument und die Musiker sind motiviert, das musikalische Niveau weiter zu heben.



nach oben
© 2007 .:hf.cf:. KKMV Fehlheim Impressum